10 Jahre MeinWein
 Gratislieferung ab CHF 250

Engel Keller-Viticulteurs

Himmlische Bio-Gewächse vom Bielersee

Region: Twann am Bielersee, Kanton Bern
Inhaber: Kathrin Engel und Michael Keller
Anbaufläche: 0.25 Hektare (sic!!!)
Gesamtproduktion: ca. 1500 Flaschen pro Jahr
Anzahl Rebsorten: 4
Anbaumethode: biologisch in Umstellung (ab 2021 zertifiziert)

Wein und Kunst haben viele Gemeinsamkeiten: Sinnesfreuden, Fertigkeit, Individualität, Vielfalt und ein Schuss Hedonismus. So ist es auch nicht verwunderlich, dass ich Kathrin Engel über einen kleinen Kunst-Umweg kennenlernen durfte und nach einer ausgiebigen Probe ihrer Weine zusammen mit Michael Keller eine Zusammenarbeit einläutete.

Das traditionsreiche Winzerdorf Twann verfügt durch die beneidenswerte Sonnenlage am Bielersee und die kalkhaltigen Böden am Jurasüdfuss über die besten Voraussetzungen für Qualitätsweinbau. Die Rebstöcke der Engel Kellers werden schon länger nach biologischen Grundsätzen bewirtschaftet. So liegt es auf der Hand, dass die Umstellung auf den zertifizierten Bioweinanbau per 2021 realisiert sein wird. Das naturbesessene und lebensfrohe Gemüt von Kathrin und die akribische Detailverliebtheit von Michael drücken sich mit diesem Meilenstein in ihren exemplarischen Weinkreationen auf noch exemplarischere Art und Weise aus.

Der Stil des Hauses besticht durch natürliche Klarheit, Charakter, Eleganz und Relevanz.

Der Chasselas (Gutedel) ist die Lieblingsrebsorte der Schweizer. Derjenige von Engel Keller-Viticulteurs ist mineralisch, füllig und mit einer komplexen Aromatik ausgestattet. Die frische Säurestruktur überzeugt und flösst ihm eine gehörige Lebendigkeit ein.

Der Blanc de Noir wird aus roten Reben, in diesem Fall dem Pinot Noir, gewonnen und ist ein wahrer Gaumenschmeichler. Die filigrane Restsüsse wird vom ausgewogenen Säuregehalt gekonnt in Szene gesetzt und das Auge kann sich an seinem dezent rötlichen Schimmer kaum satt sehen.

Die wichtigste Rebsorte in der Drei-Seen-Region ist und bleibt der Pinot Noir, weshalb sich jeder Winzer an dieser Gattung messen lassen muss. Der Pinot Noir Klassik ist pur, vornehm, vollmundig und von verführerischer Beschaffenheit.

Das Paradepferd ist der Pinot Noir Barrique. Er wird während eines Jahres im meisterlich ausgesuchten Holzfass ausgebaut und erlangt nach strenger Selektion die beliebte Feinheit und Sensibiliät, dank der diese Traubensorte Weltberühmtheit erlangte und sich Kathrin und Michael hinter keinem renommierten Gewächs verstecken müssen.

Engel-Weine im Keller machen jedes Gemüt heller.

Warenkorb